Umweltfreundlich und nachhaltig – das ökologisch korrekte Haus

GrassNachhaltigkeit gehört zu den Schlagwörtern der heutigen Zeit und findet vermehrt auch in Bezug auf den Wohnraum Anwendung. Im Hausbau sind zahlreiche umweltfreundliche Aspekte denkbar und möglich, angefangen bei einer Pelletheizung über die Wasseraufbereitung bis hin zu Solarzellen. Von Vorteil ist es dabei, auf erfahrene Experten zu setzen.




Nachhaltig bauen

Müll wird getrennt, Energiesparlampen eingesetzt, das Auto auch schon mal zu Gunsten des Fahrrads stehen gelassen. Viel wird bereits im täglichen Leben für den Umweltschutz getan. Beim Hausbau können Sie von vornherein etliche Aspekte in puncto Nachhaltigkeit einplanen und umsetzen. Dabei geht es in erster Linie um das Einsparen und im Idealfall Gewinnen von Energie. Verschiedene Hersteller haben sich mittlerweile auf diesen Bausektor spezialisiert und bieten pfiffige Lösungen an. Dabei muss auf keinerlei Komfort verzichtet werden. Kernpunkte eines ökologisch korrekten Hauses sind die richtige Dämmung, die verhindert, dass zu viel Energie ungenutzt entweicht, sowie eine umweltfreundliche Heizung. Insgesamt sollten nur ökologisch geprüfte Materialien verbaut werden, deren Herstellung energiesparend ist und die später umweltgerecht entsorgt werden können.

Energie sparen

Ob Sie sich für ein Niedrigenergie- oder Passivhaus entscheiden, ein gemütliches Holzhaus oder ein modernes Designerhaus bevorzugen, ist Geschmackssache. Nachhaltigkeit ist mit allen Haustypen vereinbar.
Gute Dämmung sowie winddichte Fenster- und Türdichtungen verhindern in einem solchen Haus das Entweichen von Energie und sorgen so dafür, dass weniger Energie benötigt wird. Diese Energie kann beispielsweise durch eine Pelletheizung erzeugt werden, die eine wesentlich bessere Klimabilanz als eine herkömmliche Heizung aufweist. Durch Wärmerückgewinnungsanlagen kann die Wärme sogar weiter genutzt werden.
Ein weiterer Punkt ist der Strom. Auf Ökostrom umzusteigen ist für viele der erste Schritt, aber Sie können noch mehr tun. Wenn Sie etwa die Südseite des Daches mit Solarzellen bestücken, können Sie zumindest einen Teil des benötigten Stromes selbst gewinnen.

Ein Ökohaus rechnet sich

Zwar sind die Anschaffungskosten im ökologischen Hausbau erst mal höher, jedoch sparen Sie in der Folge bei den Energiekosten, so dass sich Investitionen in umweltfreundliche Wasseraufbereitung, Dämmung und Pelletheizung lohnen. Nachhaltige Komplettlösungen nach Ihren Wünschen bietet Ihnen z.B. die Lindemann Gruppe.

IMG: Gunnar Assmy – FotoliaSimilar Posts:

Tags: , , ,